ARC Squadron: Weltraum-Ballerei in Edeloptik

ARC Squadron: Weltraum-Ballerei in Edeloptik

Hobbypiloten aufgepasst: ARC Squadron ist der vielleicht beste 3D-Baller-Titel für iOS. Edelgrafik dank Unreal-Engine und eine intuitive Steuerung machen es möglich.

Google+ 1 Facebook 0 Twitter 0

Durchs All, Asteroidenfelder, Raumstationen und mehr: ARC Squadron führt den ScFi-Fan mit seinem Raumschiff durch alle klassischen Weltraumszenarien und überzeugt nicht nur mit hervorragender Technik. Auch die intuitive Steuerung gefällt. Per simpler Wischgesten navigieren Hobbypiloten ihr Vehikel geschmeidig durch den Weltraum. Einfacher geht’s nimmer. Und Spaß macht’s.

3D-Weltraum-Ballerei kann so kompliziert sein, vor allem auf Touch-Devices: Virtuelle Knöpfe verdecken die Sicht, hinzu kommt die ungenaue Steuerung durch den Bewegungssensor oder durch die Eingabe per virtuellem Steuerkreuz. ARC Squadron bricht mit diesen nervigen Spielspaß-Killer und setzt konsequent auf die Möglichkeiten von Touch-Oberflächen: Geschossen wird automatisch, wenn Gegner ins Fadenkreuz kommen. Das Raumschiff selbst wird per Wischgesten durch das automatisch ablaufende Level gesteuert – was hervorragend funktioniert. Also ein minimalistisches Steuerungskonzept, dass aber voll und ganz aufgeht. Wer glaubt, dass der Schwierigkeitsgrad deshalb ins bodenlose fällt, der irrt. ARC Squadron ist bockenschwer, zumindest dann, wenn man die einzelnen Level mit einer guten Bewertung abschließen möchte.

arcinline1-610x406

ARC Squadron: Ein exzellenter Weltraum-Shooter mit Edeloptik

Eine bessere Bewertung bedeutet nämlich auch mehr Moneten. Und mit mehr Moneten können Hobbypiloten sich neue Waffen, Schiffe und andere Goodies kaufen. Das geht – wie heute leider üblich – auch mit Realgeld, die Herausforderung geht dabei aber flöten. Nein, als Pilot in die Ränge eines Han Solo steigt nur derjenige auf, der seinen Gleiter geschickt durch die Level navigiert, dabei möglichst alle Gegner abschießt, Cubes einsammelt und am Ende mit einer Vier-Sterne-Bewertung abschließt.

Ein Wort zur Grafik: Die ist fantastisch. Das Entwicklerstudio psyonix hat ganze Arbeit geleistet. Basierend auf der Unreal-Engine präsentiert sich der Weltraum in ARC Squadron als wunderschöner Grafikkosmos mit vielen Details und schönen Effekten. Vor allem auf Retina-Displays wirkt die wuchtige Grafik. Auch für ordentlich Abwechslung ist gesorgt. Neben den klassischen Level, die durch Raumstationen, Asteroiden-Gürtel oder durch gigantischen Höhlen führen, gibt es wirklich coole Bonus-Level, in denen man beispielsweise nur Cubes einsammeln oder geschickt durch ein Tunnelsystem mit Hindernissen navigieren muss. Und schließlich dürfen auch Endgegner nicht fehlen – denen jeweils ein Level gewidmet ist.

Wo viel Licht ist, fällt auch immer ein wenig Schatten. Was mich noch am meisten stört sind die nicht wirklich wohl geratenen Raumschiffe, die man im Laufe der Kampagne freischaltet bzw. freikauft. Das erste Schiff, mit dem man in die Weltraum-Action geschickt wird, wirkt so harmlos wie eine Maus, das nächstbeste sieht aus wie ein auf dem Schrottplatz gefundenes Düsenjet. Wirklich Schade, schließlich ist das Raumschiff in dem Spiel das identitätsbildende Moment. Und wer eine gewisse Leidenschaft für ScFi hat, dürfte Raumschiffe und eine ansprechende Ästhetik diesbezüglich erwarten.

Die intuitive Steuerung von ARC Squadron überzeugt

Die intuitive Steuerung von ARC Squadron überzeugt

Noch etwas nerviger jedoch ist, dass der Titel zwar iCloud-Sync unterstützt. Leider werden aber nur die bereits freigeschalteten Level und Raumschiffe auf allen Devices übertragen. Erspieltes Geld jedoch bleibt an Geräte gebunden, sprich: Verdiene ich auf meinem iPad eine Menge Asche, muss ich dieses auch auf dem iPad auch ausgeben. Nächtliches Shoppen abends im Bett auf dem iPhone ist leider nicht drin. Vermutlich liegt es daran, dass sich das Spielgeld auch mit realem Geld kaufen lässt. Und dies dann geräteübergreifend „mitnehmen” zu dürfen, klingt nach: nicht mit Apple.

Wie dem auch sei: Das ist Meckern auf hohem Niveau. Wer noch auf der Suche nach einem 3D-Baller-Weltraum-Game sucht, der dürfte mit ARC Squadron die reinste Freude haben. Ich gehe sogar so weit, den Titel als besten seiner Art für iOS zu bezeichnen. Also Hobby-Piloten: anschnallen, Helm auf und ab ins All. So schön und gekonnt geballert im All hat’s sich auf iOS bisher nicht.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox