iPhone 5 und neuer iPod touch: Was ist drin für Gamer?

iPhone 5 und neuer iPod touch: Was ist drin für Gamer?

Es ist ja schon alles gesagt zu Apples iPhone 5 und zum neuen iPod touch – aber noch nicht von jedem. Deshalb gebe ich hier mal meinen Senf zu den beiden neuen Äpfeln dazu und das natürlich aus Spielersicht.

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0

Dass iPhone 5 und iPod touch das überwältigend Großartigste sind, was Apple jemals die ungeheure Ehre hatte produzieren zu dürfen, ist bekannt. Jede Generation ist das tollste Ding überhaupt und wird nur übertroffen von der Generation danach. Blablabla ;)

Aber kommen wir einmal zu den für Spieler relevanten Fakten: Beide haben bei der Rechenpower zugelegt. Das bedeutet zum einen, dass bisherige Spiele noch flüssiger ablaufen sowie schneller starten und dass es auch für diese Geräte optimierte Spiele geben wird. So haben wir es bei den vorherigen Generationen und auch beim iPad schon erlebt. Wer sich so ein neues Gerätchen gekauft hat, will auch passende Apps haben und das möglichst gleich. Also wird sich so manches Entwicklerstudio beeilen, etwas aus dem Hut zu zaubern. Generell bedeutet das auf der anderen Seite natürlich, dass ältere Generationen jetzt eine Generation älter sind ;) Sprich: Wer zwei oder gar drei Iterationen hinterher hinkt, wird die ganz großen Grafikknaller bald nicht mehr spielen können. So geht es mir ja inzwischen schon mit meinem iPad 1.

Zugelegt haben beide Geräte bekanntlich noch beim Bildschirmformat. Auch hier sind die Entwickler gefordert, darauf zu reagieren. Immerhin: Nicht optimierte Apps werden einfach mittig angezeigt und bekommen zwei schwarze Balken verpasst. Es läuft also alles, nutzt nur nicht unbedingt die tolle neue Spielfläche aus. Da die Benutzeroberflächen der Spiele naturgemäß nicht auf Standard-Elemente von iOS setzen, sondern von vorn bis hinten selbst entworfen sind, ist so ein Wechsel im Bildschirm-Seitenverhältnis eventuell nicht bei jedem mal eben so nebenbei vollzogen. Passieren wird das aber dennoch, denn 16:9 gehört zumindest bei den kleinen iOS-Geräten die Zukunft. Und auch hier gilt wie bei der Grafik- und Rechenpower: Spielestudios werden sich damit schmücken wollen, dass sie den neuen Screen ausnutzen. Apple wird entsprechende Games sicher auch prominent im App Store hervorheben.

Den praktischen Sinn des langgezogenen Screens muss man erst einmal abwarten, allerdings ist bei so manchem Spiel derzeit verdammt wenig Platz, um Spielgeschehen, Kontrollen und Punktestände etc. gleichzeitig anzuzeigen. Da ist jeder Pixel wertvoll.

Der iPod touch kommt zudem jetzt nicht nur in vielen hässlichen Farben daher, sondern man kann auch ein Altherrenbändchen im Stile einer Kompaktkamera an ihm befestigen – dessen hässliche Farbe passt dann perfekt zu der jeweiligen hässlichen Farbe des iPod touch. Wer also zum hektischen Spielen oder Wegwerfen des Geräts im Affekt neigt, sollte sich das Bändchen ums Handgelenk schlingen. Toll. Das gibt drei Gummi(band)punkte auf der nach oben offenen Egalheitsskala.

Ein generelles Fragezeichen steht noch hinter dem Nachfolger des bisherigen Dock-Anschlusses namens Lightning. Über neun Jahre hat sich ein ungeheures Zubehör-Ökosystem dazu entwickelt. Zwar bietet Apple einen Adapter an, aber der wird nicht in alle Fällen praktikabel oder passend sein. Im Sinne der Apfel-Spieler kann man hier nur hoffen, dass sich Apple da kein Bein gestellt hat, sondern dass die Zubehörindustrie entsprechend mitzieht. In dem Punkt ist allerdings durchaus Optimismus angebracht, weil das Geschäft mit dem Klimbim rund um iPhone & Co. nun einmal blendend läuft.

Alles in allem kann man sagen: Für Spieler war bei der Produktpräsentation durchaus einiges drin. Jedenfalls wurden die Geräte an vielen Stellen weiterentwickelt. Abgesehen vom neuen “Lightning”-Anschluss gab es aber keine revolutionären Schritte zu beobachten. Da man als Spieler eher die Performance eines Geräts bemerkt als andere Nutzer, dürfte hier der Drang bei so manchem auch besonders ausgeprägt sein. Größer, schneller, dünner, toller, besser – kurzum: so awesome und amazing wie noch nie. Da muss man doch quasi dabei sein.

Alle Infos natürlich auf den Produktseiten von iPhone und iPod touch.